Banner

 

Ameranger Trachtler singen und musizieren gern
Von: Anita Moka

Beim öffentlichen Wirtshaussingen im Gasthof Suranger freute sich der Ameranger Trachten-Vorstand Korbi Hainz über die zahlreichen Besucher

Diese hatte aber nicht nur Freude zum Singen sondern auch vielfach Musikinstrumente mitgebracht. So wurde der Abend zu einem gelungen Hoagart, den Max Beer aus Evenhausen mit bsonders ausgesuchten Liedern „würzte“. Er hatte sich die Mühe gemacht und für jeden Teilnehmer ein extra Heftl mit vielen raren Liedern zusammengestellt, darunter auch seltene Zwiefache und Innviertler Landler. Unter der Anleitung von Max gelangen auch die unbekannten Lieder und Zwiegesänge nach kurzem Einüben. Gaumusikwart Thomas Hiendl hatte sich fürs Liedereinspiel sorgfältig vorbereitet und begleitete mit einer seiner drei Ziachn, um die richtige Tonart zu gewähren. Zwischendurch spielte die Ofenbank-Musi auf, oder die Albertaicher Dirndl sangen abwechselnd mit dem Alztaler Dreigsang aus ihrem Repertoire.

Die familiäre Atmosphäre unter den "Chiemgauviertlern" Amerang war eine fruchtbare Grundlage für einen ausgiebigen Hoagart, lustige Couplets und Gstanzln hörte man noch bis spät in die Nacht hinein, und auch die Musikanten spielten noch lang fleißig auf.

DSCF5452DSCF5453

DSCF5454DSCF5457

DSCF5455DSCF5456

DSCF5460DSCF5461

DSCF5462DSCF5463

DSCF5465DSCF5466

DSCF5467DSCF5468

DSCF5469DSCF5470

DSCF5471DSCF5472