Banner

Ausflug zu den Bierkatakomben nach Wasserburg

Statt eines Vereinsausfluges machten die Ameranger Trachtler einen kurzen Abstecher nach Wasserburg, um die ehemaligen Sommerbierkeller im Kellerberg zu besichtigen.
Nach einer Einführung mit Fotos und Filmen über die Geschichte der alten Bierkeller trat man unter der hervorragenden Führung von Heini Kurz in die Unterwelt von Wasserburg. Als das Parkhaus noch nicht stand, gingen die Keller bis zu 80 Metern tief in den Berg. 10 Keller sind im Kellerberg, die restlichen 10 Keller waren im Altstadtbereich und am Rande der Stadt platziert und hier wurde das Bier der 15 Wasserburger Brauereien (Ende des 18. Jahrhunderts) im Sommer gelagert.
Dadurch konnte auch im Sommer das Bier genossen werden, da in dieser Zeit nicht gebraut werden durfte. Zudem wurden vor die Keller Salettl gebaut, wo Bier ausgeschenkt wurde. Die letzten dieser Gebäude wurden im Zuge des Parkhausbaus abgerissen.
Die letzten Bierkeller wurden noch bis 1990 genutzt.
Trotzdem mag man sich den dunklen, feuchten Arbeitsplatz nicht vorstellen, zudem zur damaligen Zeit mehr als 10 Stunden am Tag gearbeitet wurde.
Die Führung der Wasserburger Kellerfreunde ist sehr empfehlenswert.
Nach dem Ausflug liessen  die Ameranger Trachtler den Tag in Gartlach noch gemütlich ausklingen.

DSCF0364DSCF0359

DSCF0365DSCF0367

DSCF0362DSCF0370

DSCF0371DSCF0373

DSCF0376DSCF0386

DSCF0379DSCF0382

DSCF0387DSCF0397

DSCF0400DSCF0393

DSCF0395DSCF0391

DSCF0406DSCF0402

DSCF0409