Banner

Brauerei Stein wurde heimgesucht

Nachdem die Bierprobe zum Gaufest schon so lang her war, mussten sich die Ameranger Trachtler zwecks Information nach Stein zur Brauerei begeben und nachsehen, ob´s Bier oibei no so guad is.
Unser guter Freund, Braumeister Markus Milkreiter empfing uns und führte uns durch die Brauerei und erklärte uns und ein paar Fremdtrachtlern von Drüben was alles dazugehört und wie das edle Getränk dann entsteht. Interessant, besonders weil der Markus einen Beruf lebt und immer neue und noch bessere Schmankerl aus den wenigen Zutaten zaubert.
Vertriebsleiter Reinhold Steinberger wartete dann schon  im gemütlichen Stüberl auf seine Ameranger und hatte zusammen mit Peter Feichtner das erste Faß dunkles Weißbier gezapft.
Mit Bier und Brotzeit, a zünftig´n Musi ließ man es sich gut gehen. Viel wurde über das bärige Gaufest in Amerang gesprochen – die Brauerei ist auch heute noch mehr als zufrieden mit uns.
Es war wieder schee in Stoa und mia war´n bestimmt ned des letzte moi dort.

1 Braumeister Markus Milkreiter bei seinen Erklärungen2 Aufmerksame Zuhörer

3 Im Bierlager4 die ganze Truppe

5Helmut´s Vorspeisenteller6 zünftig war´s

7 alle hatten Spass8 ob jung oder alt

9 Helmut des is fei koa Bier10 je später der Abend

11 desto lustiga da Gust12 bei de Junga war´s bsundas lustig

13 neie Trachtenhiat hot´s a gebn