Banner

 

GTEV „Chiemgauviertler“ Amerang

Amerangs Ehrenvorstand Rupert Sonnenhuber feierte seinen 80. Geburtstag und den „Chiemgauviertlern“ Amerang war es eine
Ehre, seinen langjährigen Vorstand zu einem gemütlichen Hoagascht einzuladen.
Rupert Sonnenhuber kam 1947/48 als einer der ersten Aktiven nach dem 2. Weltkrieg zum Verein. In seinen Jugendjahren war er Fähnrich und Vorplattler, ehe er 1980 das Amt des ersten Vorstands übernahm. Aus seiner 12-jährigen Amtszeit bleibt am meisten das große Gaufest 1989 in Erinnerung, das dem Trachtenverein Amerang im Chiemgau großes Ansehen einbrachte.
Der Bertl erhielt 1989 das Gauverdienstzeichen des Chiemgau-Alpenvereins in Gold für seine Verdienste.
Nachdem er 1992 das Amt des Vorstandes abgab, wurde er von seinem Verein zum Ehrenvorstand ernannt und nimmt auch immer noch an den Sitzungen des Ausschusses teil und ist ein guter Ratgeber.
Seit über 25 Jahren verteilt er den Heimat- und Trachtenboten im Verein. Vorstand Korbinian Hainz dankte Rupert Sonnenhuber für sein langjähriges Wirken, wünschte ihm viel Gesundheit und überreichte als Geschenk das Fotobuch vom Gaufest 2009.

BILD0414
Foto: Vorstand Korbinian Hainz gratuliert Rupert Sonnenhuber