Banner

 

Jahreshauptversammlung  GTEV „Chiemgauviertler“ Amerang

Nach dem Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder in der Pfarrkirche konnte Vorstand Korbinian Hainz eine große Anzahl Trachtler beim Glockenwirt zur Jahreshauptversammlung begrüssen.

Nach dem Gedenken an  die neun verstorbenen Vereinsmitglieder im letzten Jahr  blickte Schriftführerin Franziska Kassewalder auf das letzte Vereinsjahr zurück, bei dem besonders die vier besuchten Feste in Wildenwart, Albertaich, Rosenheim und das Musifest in Söchtenau in guter Erinnerung blieben.

Für die Jugend berichete Ingrid Hainz über die vielen Proben, Auftritten beim Gartenfest am Schloss, dem 6-Vereine-Preisplatteln mit einem starken 2. Platz von Sigi Ledermüller und dem Gau-Malwettbewerb „Kennst Di aus“.  Für den 1. Mai wird mit den Kindergartenkindern ein Tanz eingeübt, der beim Maibaumaufstellen gezeigt werden soll.

Vorplattler Andi Ledermüller hob den starken Einsatz der Aktiven beim Stadlfest hervor und berichtete von Auftritten zusammen mit den Aktiven von Höhenmoos beim „lustigen Platteln und Tanzen“ in Schleching.

Die Röckefrauen trafen sich zu Bastelabenden für die Eintrittszeichen zum Stadelfest und für die Christbaumversteigerung und Beate Schwerdtel konnte noch von Proben und Auftritten der Oidaktiven berichten.

Der Kassenbericht durch Elfriede Kleinhuber fiel etwas schlechter aus, durch die Beteiligung an vier Festen gab es insgesamt ein Minus, der Verein steht finanziell aber nach wie vor gut da.

Kassenprüfer Peter Maier gab die fehlerfreie und  einwandfreie Kassenführung bekannt und bat um die Entlastung, die einstimmig ausfiel.

Vorstand Korbinian Hainz blickte auf das kommende Trachtenjahr, bei dem das Gaufest in Staudach im Mittelpunkt steht, bat um gute Unterstützung auch bei der Wallfahrt nach Raiten und beim Stadelfest in Wolfsberg. Ein Höhepunkt wird der Gauball im Oktober, bei dem der Ameranger Trachtenverein erstmals Gastgeber sein wird.

Über den Stand der Arbeiten am Trachtenkulturzentrum in Holzhausen  hatte stellv. Gauvorstand Georg Westner die neuesten Nachrichten, die Einweihung findet am 2./3. Mai 2015 statt und jeder Gau fertigt ein Zimmer für das Jugendbildungshaus, für das Material sucht der Chiemgau noch Sponsoren. Die neuen Aktionen zum Malwettbewerb und die Neuordnung der Finanzen im Gauverband waren weitere Themen.

Nachdem Vorstand Korbinian Hainz die Sitzung beendet hatte, übernahm Josef Mayer für den Förderverein die Sitzung, berichtete von einigen Aktionen  wie das Sommerfest, aber auch den Ausfall des Petersfeuers. Dieses Jahr gibt es einen weiteren Versuch.

Die Kasse weist weiterhin einen guten Stand und so kann der Förderverein weiterhin vor allem die Jugend des Trachtenvereins unterstützen.

Vorstand Korbinian Hainz beim Bericht1Elfriede beim Kassenbericht

de Junga warn guad dabeiFrauentisch

aufmerksame Zuhörnerund de Honorationen

und no a paar Jungeund no amoi Honorationen

Vorstandschaft2weitere Trachtler