Banner


Jahreshauptversammlung 2013 – Korbinian Hainz bleibt weitere drei Jahre Vorstand

Nach dem Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder in der Pfarrkirche konnte Vorstand Korbinian Hainz in der gut gefüllten Gaststube des Glockenwirts neben den Ehrenmitgliedern, Bürgermeister Gust Voit auch Ehrenvorstand Rupert Sonnenhuber nach seiner Genesung wieder in unserer Mitte begrüssen.
Schriftführerin Franziska Kassewalder berichtete von einem insgesamt eher ruhigerem Jahr, bei dem neben dem Gaufest in Frasdorf, das „Frisch aufgspuit und gsunga“, die Hoagartn und das Stadlfest die Höhepunkte waren.
Vorplattler Robert Thaller berichtete von Auftritten bei den Variete-Künstlern, einem Klassentreffen den Gemeinschaftsproben mit Rottau und Greimharting, dem großartigen Stadlfest in Wolfsberg und von der Teilnahme am Gaupreisplatteln, wo endlich wieder eine Gruppe aus Amerang auftrat.
Osterkerzen  Basteln, Auftritte beim Schloß-Frühlingsfest, der besondere Gaujugendtag in Oberwössen, das 6-Vereine-Preisplatteln in Hittenkirchen, wo Maxi Ledermüller den zweiten Platz erreichte, das Klopfasinga, bei dem gut 1000 Euro für den Verein Silberstreifen ersungen wurde, die vielen Aktvitäten der Kinder und Jugend zeigte Ingrid Hainz den Vereinsmitgliedern und rief wieder zu den Proben nach Ostern immer Montags um 18.30 Uhr auf.
Kurz gingen Beate Schwerdtel für die Röckefrauen und für die erkrankte Musikwartin Ingrid Ledermüller, der Vorstand auf die vergangenen Aktivitäten ein, ehe sich Korbinian Hainz in seinem Bericht erfreut über die gute Teilnahme am Gaufest in Frasdorf, die sehr gut vorbereiteten Veranstaltungen beim Stadlfest in Wolfsberg mit einem nicht erwarteten starken Besuch und die Mithilfe beim Varite-Festival in Amerang, das dem Trachtenverein eine Spende von € 1000,-- Euro durch den Gewerbeverein einbrachte. Der Vereinsausflug, bestens von Beate Schwerdtel vorbereitet, nach Südtirol war wieder ein besonderes Erlebnis. Nicht ganz so zufrieden war er mit der Beteiligung am  Fronleichnamsfest, hier könnte noch einiges verbessert werden.
Ein Höhepunkt war dann die Gauversammlung in Grassau, in der erstmalig in der 91-jährigen Vereinsgeschichte mit Georg Westner der Trachtenverein Amerang einen stellvertretenden Gauvorstand stellt und zudem Maria Höhne als stellvertretende Jugendleiterin und jetzt neu als Trachtenwartin im Gau-Ausschuß tätig ist.
Inzwischen sind in der Gemeinde die Vorplanungen für den Um- oder Neubau der Gemeindehalle angelaufen, beim denen auch der Trachtenverein als Nutzer mit eingebunden wird. Die Umstellung beim Zahlungsverkehr auf die neuen EU-Richtlinien wurden kurz vorgestellt und auch die GEMA-Richtlinien waren ein Punkt in seinem Bericht.
Vom Vorständetreffen des Gaus im Trachteninformationszentrum Holzhausen bei Landshut im Februar mit Aussprachen über die Finanzen des Chiemgau-Alpenverbandes, Grundsätzliches über die Trachtenbewertung, die Vorbereitungen zur Landestagung in Reit im Winkl und die Gaufest-Bühnen-Regelung berichtete Georg Löw. Einige Vorstände waren erstmals in Holzhausen und allen wurden bei der Besichtigung und durch die Ausführungen von Wolfgang Gensberger und Georg Westner der Baufortschritt gezeigt und auf die weiteren Aktivitäten und Arbeitseinsätze vorbereitet. Mit einem gemütlichen Abendessen beim Suranger wurde der gelungene Ausflug abgeschlossen.
Die Finanzen legte Kassierin Elfriede Kleinhuber auf den Tisch und konnte von einem guten Plus in der Kasse berichten. Kassenprüfer Peter Maier war mit der Kassenführung mehr als zufrieden und bat die Versammlung um die Entlastung, die einstimmig erfolgte.
Bürgermeister Gust Voit übernahm dann die Neuwahlen, bei denen die 66 Wahlberechtigen in schriftlicher Abstimmung Korbinian Hainz wieder zum 1. Vorstand wählten, Georg Löw und Helmut Olenik bleiben auch weiterhin seine Stellvertreter.
Per Handzeichen wurden dann die restlichen Vorstands- und Ausschußmitglieder gewählt.
Schriftführerin bleibt Franziska Kassewalder, unterstützt von Georg Westner, die Kasse führt nach wie vor Elfriede Kleinhuber, deren Stellvertreter ist Helmut Olenik.
Die Jugendleitung übernimmt wieder Ingrid Hainz, zusammen mit Stellvertreter Georg Löw. Bei den Vorplattleren gab es eine
Änderung, nachdem Robert Thaller nicht mehr zur Verfügung stand. Vorplattler ist jetzt Andreas Ledermüller, Manuel Maier und Stefan Spagl stehen ihm unterstützend zur Seite. Neu auch Dirndlvertreterin Nicole Schwerdtel, während Ingrid Ledermüller weiterhin als Musikwartin und Beate Schwerdtel als Röckevertreterin in ihren Ämtern bleiben. Hannelore Schönhuber übernimmt das Amt der Trachtenwartin von Christa Maier, Fähnrich ist wieder Michael Schmid und als Beisitzer wurden Franz Jacklbauer, Maria Höhne, Robert Thaller und Barbara Ametsbichler zur Unterstützung bestimmt.
Für das neue Trachtenjahr gab dann der alte und neue Vorstand Korbinian Hainz die Termine bekannt, bei denen die Höhepunkte neben dem Gaufest in Wildenwart, das Musikfest in Söchtenau und die Trachtenfeste in Albertaich/Frabertsham, sowie in Rosenheim, aber auch das Stadlfest in Wolfsberg und die Landestagung in Reit im Winkl, sind.

Anschliessend führte noch der Förderverein des GTEV Chiemgauviertler  Amerang seine Jahreshauptversammlung durch.
Stellvertretender Vorstand Georg Rothbucher berichtete kurz von den Aktivitäten und Veranstaltungen, ebenso Schriftführerin Franziska Kassewalder, bei denen das Sommerfest an Fronleichnam und das Petersfeuer die wichtigsten Termine waren.
Die Kasse von Elfriede Kleinhuber geführt, brachte wieder einiges an Einnahmen, die an den Trachtenverein weitergeleitet wurden. Peter Maier hatte die Kasse geprüft, alles für in Ordnung befunden und bat um die Entlastung, die einstimmig erfolgte.
Mit einem kurzen Ausblick auf die vom Verein übernommenen Veranstaltungen im neuen Jahr endete die Versammlung.

BILD1165BILD1167

BILD1170BILD1173

BILD1177BILD1178

BILD1180BILD1182