Banner

 

Kinder- und Jugendhoagascht in Amerang

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche nutzten die Möglichkeit, beim Hoagascht des Trachtenvereins Amerang aufzutreten, für viele war es das erste mal vor Puplikum. Der Nachwuchs der Ameranger Dorfmusik unter der Leitung von Michael Oberbauer jun. eröffnete den Nachmittag mit der Eröffnungsmelodie.
Stellvertretender Vorstand Georg Löw begrüsste die große Anzahl an Mitwirkenden, Pfarrer Josef Reindl, Bürgermeister Gust Voit und die vielen Zuschauern, die die Ameranger Gemeindehalle bis auf den letzten Platz füllten.
Die schon erfahrerne Hochalm Soatenmusi, de Nasenbach-Musi aus Albaching und die Soizbixlmusi liessen die Seiten klingen und die Schonstetter Zithermusi spielte „immer weiter“, genauso wie die“Hoibe Oife-Musi“ aus Amerang und Albertaich.
Simon und Maxi, zwei Ameranger Trachtler spielen als „de Kurzn“ erst seit wenigen Wochen zusammen und begeisterten das Puplikum, genauso wie „de 4 Spitzbuam“ aus Albertaich und Kienberg, die wegen Krankheit aber nur zu dritt auftreten konnten.
Amerangs Vostand Korbinian Hainz und Michi Schmid stellten die einzelnen Mitwirkenden vor und führten mit kurzen Geschichten durch das Programm.
Die Kindergärten aus Evenhausen und Amerang brachten die Zuschauer mit dem „Bulldogfahrer“, „da Schneida fangt a Maus“ und „Hans bleib do“ zum Schmunzeln und beide miteinander animierten bei der „Laurentia“ das Puplikum Kniebeugen zu machen – sogar der Pfarrer und Bürgermeister machten mit.
Der Kinderchor Evenhausen war dann noch auf einer „Busfahrt“, bevor am Ende die Ameranger Dorfmusi mit „muß i denn..“ den wunderbaren Nachmittag beendete.

Ameranger Dorfmusi NachwuchsPfarrer und Bürgermeister

voll besetzte GemeindehalleSchonstetter Zithermusi 2012

Hoibe Oife Muside Kurz´n 2

de 4 Spitzbuam (2)Kindergarten Evenhauen 2

auf und nieder bei der LaurentiaAlbertaicher Kinderchor

BILD0433BILD0455

BILD0471BILD0479