Banner

Die Tracht der Männer und Aktiven Buam

Die Festtagstracht der Männer besteht aus der schwarzen Hose, der lichtgrauen Joppe und dem Hut mit Gamsbart. Dazu wird ein weißes Leinenhemd, ein grünes Leibl mit roter Auszier und eine grüne Krawatte ( aus dem Schürzenstoff der Dirndl ) oder die rautenförmige Anstecknadel getragen.

Anstelle der Hose kann auch die kurze, gelb ausgestickte Lederhose mit grün ausgestickten Loiferln und Socken getragen werden. Als Hosenträger ist ein Steg mit dem Gauzeichen und dem kompletten Vereinsnamen üblich. Die Träger sind nur einfach mit Federkielstickerei verziert. In der kalten Jahreszeit tragen die Männer auch gerne eine braune oder schwarze Bundlederhose mit passenden Strümpfen.

Die aktiven Buam tragen zu ihrer Tanztracht die knielangen, gelb bestickten Plattlerhosen sowie einen federkielbestickten Ranzen. Ansonsten unterscheidet sich die Aktiventracht nicht von der Männertracht. Zu allem wird ein schwarzer Haferlschuh getragen.Trachtengwand 2

Frauentracht

Das sogenannte „Röcke“ ist aus schwarzem Seidenstoff mit verschiedenen Borten am Viereck-Ausschnitt. Unsere Vereinsschürze ist grün mit Blumenmuster, aus dem gleichen

Stoff ist das Einstecktuch. Die Ärmel sind lang mit einem glatten Überarm, der am unteren Rand mit den gleichen Borten wie am Ausschnitt verziert ist. An den Ärmelenden ist eine feine weiße Spitze angenäht. Seit 2008 wird bei kirchlichen Festen auch ein Goldstickeinsatz getragen. Als Kopfbedeckung wird der Priener Hut mit einer Goldquaste, Goldstickerei an der Hutunterseite und zwei langen schwarzen Bändern getragen. Zu schwarzen Trachtenschuhen werden schwarze Strümpfe getragen. Zum „Röcke“ gehört folgender Schmuck: Kropfkette, Haarspangen und Filigrannadeln in den hocghgesteckten Haaren ( Gretlfrisur oder Schopf ), Blumen und Grün, die den Ausschnitt schmücken.