Banner


Trachtenverein Amerang hat bei Petersfeuer Wetterglück

Nach einem herrlichen Sommertag erwarteten die Ameranger Trachtler ihre Gäste zum inzwischen schon traditionellen Petersfeuer am Ameranger Bauhof.
Diesmal war alles aber etwas anders. Durch die Aufführung des Hottowa am Bauernhausmuseum war mit den Theatlern vereinbart, dass die ganze Aktion einigermassen leise sein  und das Feuer erst nach Ende der Aufführung gezündet werden sollte.
Trotzdem kamen schon am früheren Abend eine große Anzahl an Gästen, die sich vom Trachtenverein gerne bewirten liessen. Als es richtig dunkel wurde kamen immer mehr aus Amerang heraus an die Kerstens Kiesgrube und mit dem Startzeichen vom Theaterverein wurde dann das Petersfeuer entzündet. Viele Besucher des Hottowa fanden den Weg zu den Chiemgauviertlern und auch die Darsteller des Theatervereins, die Verantwortlichen und Helfer sowie der Männergesangsverein kamen zu späte Stunde, so daß es richtig gemütlich eng wurde. Bei einer guten Brotzeit und mit dem Steiner Bier konnte man zusammen die laue Sommernacht geniessen und es wurde für einige doch recht spät, besser gesagt früh.

Festwagen im MondscheinGäste Petersfeuer 1

Petersfeuer 1Petersfeuer Anfang 2

Petersfeuer 2Petersfeuer Anfang

Zuschauer