Banner

Ausflug GTEV „Chiemgauviertler“ Amerang nach Südtirol

Die Ameranger Trachtler wagten einen dritten Versuch über den Brenner und diesmal ging alles gut. Mit unserem Standardbusfahrer Karl ging es nach dem Verladen des Proviants (für 1 Woche?) um ½ 8 los Richtung Rosenheim, über die Inntalautobahn noch bei strömenden Regen zum Brenner. Ja und dieses mal kamen wir problemlos, ohne Schnee, ohne Stau, ohne Busdefekt über den Brenner und es erwartete uns schon kurz nach der Grenze Sonnenschein, wenn auch oben auf den Spitzen der Berge frischer Schnee lag. Kurz vor Brixen gab es dann eine Pause und auf dem Parkplatz fielen uns sofort einige Burschen in Lederhosen auf, die sich dann als der Burschenverein aus Seeon herausstellten man traf einige bekannte Gesichter. Bei einer lustigen Brotzeit, wir hatten Handwürst, Kaffee, Kuchen und kalte Getränke dabei, die Seeoner hatten sogar frische Weißwürst heiß gemacht, und mit am Stoana Bier bereitete man sich gegenseitig auf die nächsten Stunden vor.
Nächste Station war dann die Stadt Bozen. Bei zwei Stunden Aufenthalt wanderte wir durch die wunderbare Altstadt. bestaunten den großen Gemüsemarkt oder suchte auf dem Leder- und Kleidermarkt schöne Mitbringstel – des Milligeld war scho do, a paar ham a ganz gut eikaft.
Weiter ging es durch die herrliche Landschaft nach Kaltern, wo uns ein Bio-Weinbauer durch seine Weinberge mit einem sehr interessanten Weinmuseeum mit hunderten Weinreben aus aller Welt führte und uns wirklich sehr ausführlich und kurzweilig über den Wein- und Obstanbau, sowie das Klima und die Menschen in Südtirol informierte. Traumhaft auch die Lage seines Hauses über Kaltern und dem Kalterer See bei herrlichen Sonnenschein und milden 24 Grad (zu Hause goss es gerade wie aus Kübeln), in dessen Keller er uns dann zur Weinprobe bat. Tja was soll man sagen,  da waren schon sehr gute Weine dabei (nicht wahr Otto) und die ein oder andere Flasche machte den Weg Richtung Amerang mit.
In Auer, im Hotel Elefant wurden dann die Zimmer verteilt und Kurbi bekam als Sägewerker ein Vierbettzimmer ganz allein für sich. Kurze Verschnaufpause, bevor wir uns mit einem guten Abendessen im Hotel stärkten und dann nach Tramin zu einem Weinfest  fuhren. Wir hatten eigentlich keine große Vorstellung, aber dass da 1200 – 1500 Gäste bei diesem Fest als Gäste waren, überraschte uns sehr. Noch mehr, als wir dann fast als erstes auf die Fußballer aus Waldhausen trafen, die doch schon einiges vorgefeiert hatten. Guter Wein, hervorragende Musik von der Blaskapelle Tramin, bärige Gespräche und zum Ende hin ein paar Plattler,  die mit viel Applaus bedacht wurden.
Leider war dann auch schon der Bus weg (Karl musste seine Lenkzeiten einhalten), so dass dann nach längeren Versuchen mit Taxis der Rückweg nach Auer geschafft wurde. Drei einsame Trachtler hatten sich aber schon zu Fuß auf den Weg gemacht und erreichten nach einer wunderbaren 5 Km-Wanderung durch die milde Nachtluft auch das Hotel und kamen gerade zur Zimmerparty recht. (beim Kurbi hod´s ausgschaut!)
Zum Frühstück waren aber wieder alle mit dabei, so dass wir um Punkt 10 loskamen, über die Brenner Bundesstraße gemütlich in das Föndurchflutete Inntal nach Innsbruck weiterreisten.  Aufwärts ging es dann auf den Berg Isel zur großen Sprungchance. Mit dem Lift hinauf in den Sprungturm zu einer traumhaften Aussicht über die Stadt und in das ganze Tal. Die Zeit in der Stadt nutzten alle zu Spaziergängen durch die Altstadt, zum Mittag- oder Eisessen und ein paar nahmen sich einen Fiaka und liessen sich mit 2 PS durch Innsbruck kutschieren.
Und dann ging es langsam wieder zurück durch das Inntal in Richtung Amerang, einige liessen es noch beim Suranger ausklingen, andere gingen Heim um Schlaf nachzuholen und nochmals andere mussten noch ihre vertauschten Koffer wechseln – insgesamt ein bäriger Ausflug – Danke an Beate für die ganzen Vorarbeiten.

20120922_150545 .

01 auf geht´s Richtung Brenner .02 a Pause und a guade Brotzeit .

03 Brixen liegt vor uns .04 a paar Ameranger unter tausenden Besuchern in Brixen .

05 a scheene Stadt .06 a Erfrischung braucht ma .

07 Kaltern .08 Äpfel ohne Ende .

09 auch Wein in Mengen .10 unsa Weinbauer  und ois head zua .

11 oiwei no interessant .11a wos machstn do Maria .

12 middn in de Weinberg .13 mit dem war´ma untawegs .

14 Blick vom Weingut auf Kaltern .15 es is scho schee do .

16 a bäriger Blick .17 endlich probiern .

18 und no amoi probiern .19 unsa Hotel .

20 essn geht oiwe .21 a gscheids Essn brauch ma .

22 a de ham Hunga .23 #und de scho a .

24 Weinfest in Tramin .25 Weinfest .

26 a paar ham a Bier drunga .27 drei Biertrinker beim Weinfest .

28 Weinfest und a guade Musik .29 Vierbettzimmer vom Kurbi .

30 do ham no mehra Plotz .31 da Rest sitzt aufm Balkon .

32 Früh-Spaziergang in Auer .34 weida gehts .

35 mia und unsa Sprungschanz .36 so schaut´s fürn Springa aus .

37 Innsbruck bei Fön .37a scho gruaß ge Simmal .

38 so schaungs .41 Innsbruck is scho bärig .

40 farma oda farma ned .39 da Bertl und des Olympia-Feia .